Agentur Kehrer – ERGO

Versichern heißt verstehen

Schadenfall Unfall – Laterale Fraktur am Knie

Auch diese Ski-Saison ist leider nicht ohne Unfälle vorübergegangen. Bei der letzten Ski-Abfahrt stürzt einer meiner Kunden, und zieht sich einen Bruch am Knie zu.

Die Folge: 4-tägige stationäre Behandlung mit Operation und mehrere Wochen krankgeschrieben.

In seiner ERGO-Unfallversicherung war unser Verletzungsgeld mitversichert, aus welchem wir unserem Kunden innerhalb weniger Tage insgesamt 500€ ausgezahlt haben.

Glücklicherweise sind hier keine weiteren Schäden entstanden.

Interessiert es Dich wie Du Dich gegen finanzielle Folgen eines Unfall absichern kannst, wie z.B. auch der Einkommensverlust wenn man länger wie 6 Wochen krankgeschrieben ist? Oder vielleicht die Zuzahlungen für das Krankenhaustagegeld?

Ich informiere Dich gerne über mögliche Leistungen aus unseren neuen ERGO-Unfallschutz mit den einmaligen Assistenzleistungen.

Hier noch ein kleiner Erklärfilm zu unserem ERGO-Unfallschutz:

http://www.valeri.kehrer.ergo.de/de/Sammelordner/Teaser/03_Verweis-Teaser/03-1_Produktseiten/Erklaerfilm_Ergo_Unfallschutz/Unfallschutz_Popup

Also immer schön vorsichtig sein =)

Eure Agentur Kehrer

7. April 2013 Posted by | Schadenfälle | , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schadenfall Unfall – Fingerendgelenk wird versteift

Viele sind der Meinung, dass Versicherungen viel einkassieren…aber nichts oder wenig bezahlen. Ich habe mir überlegt Euch regelmässig über vergangene und auch aktuelle Schadenfälle in meiner Agentur zu informieren. Damit könnt Ihr Euch ein Bild machen, was und wieviel bei den einzelnen Sparten bezahlt wird.

 

Vor einigen Wochen hat mich eine Kundin aus meinem Bestand angerufen, welche schon seit mehreren Jahren eine Unfallversicherung bei der ERGO Versicherung AG hat.

Beim formulieren des Schadenhergangs mussten wir beide schmunzeln. Ich zitiere Euch den eingereichten Schadenverlauf: „Beim Gestikulieren den rechten Zeigefinger an der Tischkante angeschlagen“

Kaum zu glauben aber wahr. Die Kundin hat sich tatsächlich beim Unterhalten mit einer Kollegin so stark den Zeigefinger an der Tischkante angeschlagen, dass Sie nun in einigen Monaten sogar operiert werden muss. Bei der OP wird dann das Endgelenk des Fingers versteift werden, so dass Sie in zukunft Ihre Fingerspitze nicht mehr frei bewegen kann.

Da der Schadenfall noch nicht abgeschlossen ist, und die OP erst noch bevorsteht kann ich Euch noch nicht mitteilen welche Leistungen die Kundin erhalten wird. Sobald der Fall aber abgeschlossen ist, werde ich Euch darüber informieren.

Eure Agentur Kehrer

5. Juli 2012 Posted by | Schadenfälle | , , | Hinterlasse einen Kommentar